Startseite> Unsere Angebote> Qualifizierung Flüchtlinge> Ausbildung für Flüchtlinge

Ausbildung für Flüchtlinge

Dein Vorhaben: Berufsabschluss

Eine wichtige Voraussetzung für deinen positiven Start in das Berufsleben ist eine Berufsausbildung. Deshalb nehmen wir uns bereits vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn mit dir die Zeit, deine Berufswünsche, deine Stärken und Kompetenzen und deine Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland zu besprechen. Ist das geschafft, finden wir zusammen den richtigen Ausbildungsbetrieb für dich. Du kannst dich nach begonnener Ausbildung bei uns in der StartHilfe Hochtaunus e.V. gemeinsam mit anderen Azubis auf den Berufsschulunterricht und die Prüfungen vorbereiten. Du hast bei uns die Gelegenheit, deine Deutschkenntnisse verbessern. Wir begleiten und unterstützen dich im ersten Jahr deiner Ausbildungauch bei allen Fragen oder Problemen, die nicht direkt mit der Ausbildung zu tun haben.

Unser Weg dahin: Berufsausbildung in kooperativer Form (BaE)

Die StartHilfe Hochtaunus e.V. bildet die Jugendlichen in Kooperation mit ausgewählten regionalen Betrieben aus. In diesen qualifizierten Ausbildungsbetrieben erhalten die Jugendlichen an drei Tagen ihre fachpraktische Ausbildung, besuchen die zuständige Berufsschule und werden ergänzend von dem Ausbildungsteam der StartHilfe Hochtaunus e.V. sozialpädagogisch betreut und im schulischen Bereich intensiv unterstützt und unterrichtet. So verhelfen wir jungen Menschen über die ersten Barrieren hinweg unseres Ausbildungssystems zu einem gelungenen Einstieg in ihr Berfusleben.

Ziel

Erfolgreicher Start der Berufsausbildung im Wunschberuf und Vermittlung in die betriebliche Ausbildung am Ende des ersten Ausbildungsjahres.

Zielgruppe

Junge, motivierte Erwachsene unter 25 Jahren, mit anfänglichem Unterstützungsbedarf in der Erstausbildung und als Flüchtlinge im Hochtaunuskreis leben. Wir führen diese Ausbildung im Auftrag des Hochtaunuskreises durch.

Dauer

In der Regel zu Beginn des jeweiligen Ausbildungsjahres im September, Späteinstieg ggf. möglich bis zum Ende des ersten Ausbildungsjahres.

Kosten

Im Auftrag des Hochtaunuskreises. Finanziert wird das Projekt aus dem Sozialbudget des Landes Hessen im Rahmen des Ausbildungs- und Qualifizierungsbudgets.

Kontakt

Ansprechpartnerin:  Bärbel Weber

Telefon: 06081 – 576 318

E-Mail: b.weber@starthilfe-hochtaunus.de