Startseite> Unsere Angebote> Geflüchtete> ROYA Interkultureller Frauentreff

ROYA Interkultureller Frauentreff

Frauen mit Flucht- und Migrationshintergrund

Die Bedarfe von Migrantinnen sind so vielfältig wie ihre Lebensgeschichten. So haben Frauen mit Flucht- und Migrationshintergrund den Wunsch nach geschützten Räumen und gesellschaftlicher Teilhabe. Sie benötigen Informationen und Unterstützung, ein selbstbestimmtes und physisch und psychisch gesundes Leben in Deutschland führen zu können.

In unserem interkulturellen Frauentreff finden erwachsene Frauen, die mit Familienmitgliedern und Partnern in Deutschland Schutz und Perspektive suchen, alleinstehende und alleinerziehende Frauen mit Kindern, ehemals unbegleitete minderjährige Mädchen, die nun volljährig sind, einen offenen, geschützten Begegnungsraum.

Unser Angebot im ROYA

Ab dem 1.10.2017 regelmäßige Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 14 Uhr.

  • Informationsmaterial und kleine Speisen und Getränke im offenen Frauentreff, regelmäßiges Frühstücks- und Kochangebot
  • Beratung und Coaching durch erfahrene Mitarbeiterinnen mit mehrsprachiger Kompetenz
  • Mobile Beratung nach Absprache
  • Durchführung von Bildungsangeboten in Absprache mit den Besucherinnen (Workshops, handwerkliche und kreative Angebote, Ausflüge und Feste, Arbeit mit PC und Internet)
  • Kinderspielecke
  • Unser Ziel

    Oberstes Ziel von ROYA ist die Verbesserung der Integrationschancen von Migrantinnen durch Information und Begleitung. Unser Projekt nimmt die mehrfache Benachteiligung geflüchteter Frauen in den Fokus und will im geschützten Rahmen zu einer Verbesserung ihrer unmittelbaren Lebenssituation beitragen. Weiterhin bieten wir durch ROYA eine Hinführung zu Bildung und Arbeit an unter Einbeziehung der relevanten Netzwerke, die Stärkung der Lebensqualität und den Abbau von Isolation, die Hilfe zur Selbsthilfe und die Stärkung der persönlichen Fähigkeiten. Wir stellen mit ROYA einen niederschwelligen und zielgruppengerechten Zugang zu Unterstützungs- und Bildungsangeboten im sozialräumlichen Umfeld des Hochtaunuskreises her. Unser Handlungsfeld im Frauentreff ROYA umfasst den Zugang, die Ansprache und die Information.

    Unsere Zielgruppe

    ROYA ist ein Treffpunkt im Hochtaunuskreis für geflüchtete Frauen mit Aufenthaltsberechtigung und den jeweils unterschiedlichen Aufenthaltstiteln und Bleibeperspektiven als auch zugewanderte Frauen mit dauerhafter und rechtmäßiger Aufenthaltserlaubnis in Deutschland.

    Kosten

    Kostenträger dieses Projektes sind der Hochtaunuskreis und das hessische Ministerium für Soziales und Integration

    Dauer

    Projektiert auf zwei Jahre

    Kontakt

    Ansprechpartnerin: Annette Schäfer

    Telefon: 06081 – 584 1443

    E-Mail: a.schaefer@starthilfe-hochtaunus.de